Ortsgemeinde Gönnersdorf

Foto Brunnen Gönnersdorf.jpg


Gönnersdorf liegt mit über 500 Einwohnern auf einer Höhe von 410 - 575 m (ü.N.N.) inmitten einer reich gegliederten Landschaft und einer Gesamtfläche von 517,54 ha, durchzogen von dem Flüsschen Kyll. Der Ort hat sich zu einem gepflegten Wohnort entwickelt. Im Ort gibt es mit privaten Ferienwohnungen und einer gepflegten Ferienhausanlage gute Übernachtungsmöglichkeiten für Feriengäste.

In der Gemarkung Gönnersdorf liegen die einmaligen Naturschutzgebiete Möschelberg, Mäuerchenberg, Hirdenberg und Pinnert. Das sagenumwobene Naturdenkmal " Hippelsteinchen " jenseits des Dorfrandes von Gönnersdorf gilt als der eigenartigste Dolomitfelsen des Landkreises Daun. Er steht inmitten blütenreicher Kalkmagerrasen, die auf extensive Nutzung über Jahrhunderte zurückgehen. 

Gönnersdorf Mäuerchenberg.jpg


Die Biotope des Dorf des Ortes wurden von Dr. Klaus Cölln, Leiter des zoologischen Instituts der Stadt Köln, systematisch erforscht. Gönnersdorf ist in Bezug auf seine faunistische Artenvielfalt das am besten untersuchte Dorf der Eifel. Hierbei wurde auch eine bis dahin nicht bekannte Fliegensorte, die " Eudorylas goennersdorfensis " entdeckt. Deshalb trägt diese Augenfliegenart auch den Namen des Ortes. 



Weitere Informationen zur Ortsgemeinde finden Sie hier:

Homepage der Ortsgemeinde

Bildergalerie