Personelle Veränderungen in den Feuerwehren


Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden verdiente Kameraden auf eigenen Wunsch aus ihren Funktionen als Wehrführer verabschiedet. Bereits im Januar diesen Jahres fand die Neuwahl des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Auel statt, da der Amtsinhaber Rudolf Wirtz noch in diesem Jahr altersbedingt aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr ausscheiden wird. Nach nunmehr 21 Jahren als Wehrführer wurden nun seine Söhne Florian Wirtz zum Wehrführer und Patrick Wirtz zum stellvertretenden Wehrführer ernannt. Auf stolze 30 Jahre als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Esch kann Michael Lamberty zurückblicken. Im Rahmen der damit verbundenen Neuwahl ging Alexander Lorse als neuer Wehrführer hervor, der entsprechend ernannt wurde.

Foto1 (004).jpg

 v.l.n.r.:
Stellvertretender Wehrleiter Frank Brehme, Rudi Wirtz, Florian Wirtz, Alexander Lorse, Michael Lamberty, Beauftragter Arno Fasen, Wehleiter Sascha Löbens

Dem schlossen sich die Bestellungen der Kameraden Manuel Arenz, Andreas Bell und Christoph Klinkhammer zu Zugführern an. Ebenso konnte im Rahmen dessen Markus Gieres, der bereits als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Schönfeld tätig ist, nunmehr zum Gruppenführer bestellt werden.

 

Aufgrund persönlicher Veränderungen und neu anstehender Aufgaben im Feuerwehrdienst wurden verschiedene Funktionsträger entsprechend verabschiedet bzw. neu verpflichtet. So wurde Ansgar Muthers, der seit rd. 4 Jahren der Leiter der Feuerwehreinsatzzentrale ist, auf eigenen Wunsch verabschiedet und Andreas Palms als neuer Leiter verpflichtet. Alexander Lorse, der nunmehr in Funktion des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Esch steht, wurde als Administrator der Feuerwehreinsatzzentrale entpflichtet und Alexander Netten entsprechend verpflichtet.

In jüngster Vergangenheit stellte sich heraus, dass die Geräteprüfungen einen erheblichen Zeitaufwand mit sich bringen und dies mit dem vorhandenen Personal nicht mehr bewältigt werden kann. Vor diesem Hintergrund wurde eigens für die elektrischen Prüfungen ein neues Tätigkeitsfeld als Gerätewart Elektro geschaffen. So konnte Helmut Bauer aufgrund seiner fachlichen Qualifikationen entsprechend ernannt werden. Dem folgte die Ernennung von Heiko Schlunke zum Gerätewart Atemschutz, der  bisher befristet bestellt war und nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss unbefristet ernannt wurde.

Foto2 (004).jpg

 

v.l.n.r.: 1. Reihe:  Heiko Schlunke, Helmut Bauer, Andreas Palms, Alexander Netten, Wehleiter Sascha Löbens
2. Reihe: Stellvertretender Wehrleiter Frank Brehme, Christoph Klinkhammer, Andreas Bell, Manuel Arenz, Markus Gieres, Beauftragter Arno Fasen
Hintere Reihe:  Ansgar Muthers, Patrick Wirtz

Der Beauftragte der Verbandsgemeinde Obere Kyll, Arno Fasen dankte insbesondere den scheidenden Wehrführern für ihre langjährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst. Sein Dank galt ebenso den neu Ernannten für die Bereitschaft ein solches Ehrenamt zu übernehmen, damit verbunden auch ein erhebliches Maß an Verantwortung zu tragen und wünschte ihnen allen allzeit eine glückliche Hand bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Den Dankesworten schloss sich der Wehrleiter, Sascha Löbens, an und stellte nochmals heraus, dass es in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist Personen zu finden, die bereit sind, ein solches Ehrenamt zu  übernehmen.